// News, 11.04.2016 //

Urlaub und Pflege


Praktischer Nutzen – Wissenschaftlich untersucht

Welchen Effekt haben betreute Urlaube auf den Verbleib von pflegebedürftigen Menschen in der häuslichen Pflege? Dies ist die Kernfrage, die ein Projekt untersucht, bei dem betreute Urlaube von Pflegenden und pflegebedürftigen Angehörigen näher beleuchtet werden. Die AWO SANO und die Alzheimergesellschaft Hamburg e.V. wurden als Projektpartner ausgewählt. Bereits seit über 10 Jahren gibt es die bewährte Kooperation beider Partner und das Arrangement „Urlaub und Pflege“ im Familienferiendorf Rerik und seit 4 Jahren in der Villa Sano in Baabe. Ziel des Projektes ist es, Angebote dieser Art näher zu beleuchten und zu erfahren, inwieweit pflegebedürftige Menschen nach so einer Auszeit länger in ihrer häuslichen Umgebung bleiben können. Neben dieser Frage werden Teilnehmermeinungen erfasst, der Aufwand für Organisation und Durchführung betreuter Urlaube seitens der Teilnehmer und der Anbieter recherchiert und Anforderungen zusammengestellt. Dieses Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit.

In diesem Jahr werden 6 betreute Urlaube in Rerik und Baabe angeboten – jeweils mit einer Dauer von 10 Tagen.

Weitere Informationen auf www.urlaub-pflege.de






// News, 04.03.2016 //

Familienurlaub – Gefördert in MV.

Erfolgreiches Projekt in Rerik / Ostsee – Ich würde gern ´ne Woche länger bleiben.

Winterferien-Kooperation, die zweite. Eine aktive und kreative Woche verlebten 18 Familien aus Güstrow und Umgebung in den Winterferien im AWO SANO Familienferiendorf Rerik / Ostsee.

Die gelungene Ferienfreizeit mit Sport, Bewegung, Kreativangeboten und viel frischer Winterluft fand in dieser Form bereits das zweite Mal statt. Claudia Baude, stellvertretende Geschäftsführerin der AWO SANO gGmbH und Ilona Hänsel, Leiterin der Familienbildungsstätte im Familien-, Freizeit und Lernberatungszentrum sind froh, in der bewährten Kooperation Urlaub für Familien anzubieten – unabhängig vom Geldbeutel. „Denn mit der maßnahmenbezogenen Förderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist ein Urlaub auch für Familien möglich, die aus finanziellen Gründen sonst nicht in den Genuss einer gemeinsamen Auszeit kommen würden.“ - so Ilona Hänsel.
„Das wichtigste ist die gemeinsame Zeit von Eltern und Kindern miteinander“, ergänzt Claudia Baude und fügt hinzu: „Wir sind froh, dass wir durch die bewährte Zusammenarbeit AWO Güstrow und AWO SANO Rerik mit dafür sorgen können, dass die umfangreiche Förderung unseres Bundeslandes auch bei d e n Familien ankommt, für die sie bestimmt ist.“

Da es sich um eine Festbetragsförderung für Träger der Jugendhilfe handelt, übernahm die AWO SANO gGmbH die Beantragung beim Landesamt für Gesundheit und Soziales. Das Sport- und Freizeitprogramm kam besonders bei den Kinder gut an. Favoriten der 3 bis 14jährigen waren Aktionen im Salzwasserschwimmbad, das Ponyreiten, vielfältige Kreativangebote und natürlich die Faschingsfeier mit Musik, Tanz, Spielen, Berliner und bunten Cocktails. Ein wenig Zeit für sich hatten die Eltern, wenn die Kinder gemeinsam im Spielehaus Ritterburgen bauen, Piratenschiffe lenkten oder mit dem Kaufmannsladen spielten. „Ich würde gern noch ´ne Woche länger bleiben.“ – so die Einschätzung eines jungen Gastes.



Tipp: Geförderter Urlaub – aber wie?

Internet-Live-Chat mit Claudia Baude (AWO SANO gGmbH, Rerik) und Ilona Hänsel (AWO Güstrow) auf www.familienbotschaft-mv.de am Donnerstag, 10. März 2016 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr.






// News, 03.07.2015 //

Gefördert in MV – Urlaub für Familien

2015 gibt es eine finanzielle Urlaubsförderung für Familien in Mecklenburg-Vorpommern, für die eine gemeinsame Auszeit sonst nicht möglich wäre. Die Festbetragsförderung können Träger der Jugendhilfe in Mecklenburg-Vorpommern, zu denen auch die gemeinnützigen Familienferienstätten gehören, beantragen. Das Nordmagazin des NDR strahlte dazu einen Beitrag aus, für den auch im Familienferiendorf Rerik gedreht wurde.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Guenstiger-Urlaub-und-kaum-jemand-weiss-davon,nordmagazin30290.html

// News, 29.05.2015 //

Gefördert in MV
Familienurlaub in Rerik und Dambeck


2015 gibt es eine finanzielle Urlaubsförderung für Familien in Mecklenburg-Vorpommern, für die eine gemeinsame Auszeit sonst nicht möglich wäre. Die Festbetragsförderung können Träger der Jugendhilfe in Mecklenburg-Vorpommern, zu denen auch die gemeinnützigen Familienferienstätten gehören, beantragen. Das Familienferiendorf Rerik / Ostsee und der Familienferienpark Dambeck / Müritz-Nationalpark beteiligen sich daran. „Unser Ziel ist es“, so die stellvertretende AWO SANO-Geschäftsführerin Claudia Baude, „benachteiligten Familien bei uns einen erholsamen und stärkenden Urlaub anzubieten.“ Der Service der AWO SANO: Die Antragstellung und Abwicklung übernehmen die erfahrenen Teams in Rerik und in Dambeck. Weitere Informationen zu den Fördervoraussetzungen und Urlaubsmöglichkeiten im aktuellen Flyer „Wir machen Urlaub – gefördert in MV!

Flyer zum Download (2.62 MB)



// News, 09.03.2015 //


Bitte Bild anklicken



// News, 23.02.2015 //

AWO SANO Familienferiendorf Rerik
Neu: Familien-Pflege-Wochen

Familien mit pflegebedürftigen Kindern und Erwachsenen haben in diesem Jahr die Möglichkeit, gemeinsam eine erholsame Woche im Ostseebad Rerik zu verbringen. Dafür arbeitet die AWO SANO mit einem lokalen Pflegedienst zusammen. Diese Zusammenarbeit ist seit Jahren durch die Kooperation in „Urlaub & Pflege“ für Demenzerkrankte und Angehörige bewährt. Die Familien können individuell buchen und auf die Unterstützung durch Pflegeprofis bauen. Die Kosten für die Pflege können als Betreuungsleistung und im Rahmen der Verhinderungspflege von den Pflegekassen übernommen werden. Weitere Informationen auf der neuen Homepage www.urlaub-pflege.de.


// News, 22.01.2015 //

Winterferien für Familien am Meer

Noch ist gut eine Woche Schule in Mecklenburg-Vorpommern, aber das AWO SANO Team des Familienferiendorfes in Rerik freut sich jetzt schon auf rund 100 Gäste, die für eine Woche das Ostseebad Rerik erobern werden. Familien mit insgesamt über 50 Kindern werden an die Ostsee kommen. Möglich sind diese Ferien durch eine Kooperation der AWO SANO gGmbH in Rerik und der AWO Soziale Dienste gGmbH in Güstrow. „Mit dieser Winterferienwoche wollen wir Familien erreichen, für die sonst eine gemeinsame Zeit an der Ostsee nicht möglich ist“, so Claudia Baude, stellvertretende Geschäftsführerin der AWO SANO gGmbH.



Die Kooperationspartner haben eine Maßnahme der Familienbildung auf die Beine gestellt, die ganz lebendig und praktisch die Rahmenbedingungen für eine stärkende Eltern-Kind-Auszeit schafft. „Auf einer Informationsveranstaltung geben wir den beteiligten Familien aus dem Raum Güstrow schon einmal einen Vorgeschmack auf das vielfältige Angebot in Rerik“, so Ilona Hänsel, Leiterin der Familienbildung bei der AWO Güstrow. Das pädagogische Freizeitteam vom Familienferiendorf in Rerik hat ein abwechslungsreiches sportlich-kreatives Programm zusammengestellt: Es reicht von Bewegungsspielen über Aqua Kids im Salzwasserschwimmbad bis hin zu Body Workouts für Erwachsene. Im kreativen Bereich entstehen Schatzkisten oder Kunstwerke aus Naturmaterialien. Und wer möchte, gesellt sich zum Quasselkaffee dazu, bereitet gemeinsam eine gesunde Pizza zu, erkundet das Ostseebad auf einer Rallye oder probiert Nordic Walking aus. Eltern-, Kinder- und gemeinsame Aktionen wechseln sich ab, Gesundheits- und Erholungsangebote halten sich die Waage. Beim Fackelumzug oder beim Stockbrotbacken können Familien sich miteinander tauschen und gestärkt in den Alltag zurückkehren. „Das wichtigste ist die gemeinsame Zeit von Eltern und Kindern miteinander und der Austausch mit andere Familien“, darin sind sich Claudia Baude und Ilona Hänsel einig. Die qualifizierten Elterntrainer vom Reriker Freizeitteam begleiten die Familien durch die Winterwoche an der Ostsee. Neben dem liebevoll gestrickten täglichen Freizeitangebot können die Familien Übernachtung, Vollpension und die familienfreundlichen Service des Feriendorfes genießen.



// News, 17.10.2014 //

AWO SANO - Aktiv für junge Leute

Seit über zehn Jahren engagiert sich die AWO SANO im Bereich der Berufsausbildung.
Zur Kauffrau für Gesundheitswesen oder zur Bürokauffrau werden an den drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern derzeit 5 junge Leute ausgebildet.
Mit der IHK Rostock gibt es in dieser Hinsicht seit über 10 Jahren eine konstruktive Zusammenarbeit.


// News, 31.08.2014 //

Sommerfest unter dem Motto „Urlaub für alle“



Das FFMV-Sommerfest war gelungenes Familienfest für jede Generation. Die gemeinnützigen Ferienstätten Mecklenburg-Vorpommerns luden in das AWO SANO Familienferiendorf Rerik ein. „Urlaub für alle“ – ein Motto, das an diesem Nachmittag mit Leben erfüllt wurde. Gemeinsam verlebten Kinder, Eltern und Großeltern einen Nachmittag mit Musik, Sport, Spaß und Spiel. „Heute nachmittag soll auf jeden Fall die Sonne scheinen“, das war der Wunsch der Schirmherrin Birgit Hesse, Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern. Übermittelt von Nikolaus Voss, Staatsekretär im Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Staatsekretär wurde der Wunsch Realität und ein gelungener Nachmittag begann.

Wie wichtig Urlaub für jede Familie ist, betonte der Staatsekretär in seinem Grußwort. „Urlaub für Alle“ – das ist für die Mitglieder des Arbeitskreises der gemeinnützigen Familienferienstätten selbstverständlich. In den 11 Häusern des Arbeitskreises der Familienferienstätten in MV ist jeder willkommen: Kleine und Große, Menschen mit Behinderungen, Familien in jeder erdenklichen Form.




// News, 19.06.2014 //

MV-Tag in Neustrelitz: Die Familienferienstätten sind dabei!

Mit Spiel und Spaß für Kinder und mit jeder Menge Informationen über die gemeinnützige Familienerholung präsentieren sich die Familienferienstätten Mecklenburg-Vorpommerns auf dem MV Tag 2014 vom 20. bs 22. Juni.. Am Sonnabend wird das Team des AWO SANO Familienferienparkes Dambeck vor Ort in Neustrelitz sein, Sie finden uns am Stand des Sozialministeriums.

Das dreitägige Fest in Neustrelitz bietet mehrere Erlebnisbereiche – unter anderem Kinder- und Sportland MV und Ideenland-MV.

Weitere Informationen unter www.mvtag2014.de


// News, 23.05.2014 //

Fachtagung Familienerholung
FFMV – Mitglieder waren dabei

„Familienerholung auf dem Weg – Weiterentwicklungsbedarfe und –möglichkeiten“ – das war das Thema einer gut besuchten Fachtagung, zu der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge und die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung eingeladen haben. Ziel für die nächste Zeit wird es sein, die Familienerholung als gesetzlich verankerte Leistung der Kinder- und Jugendhilfe verstärkt in den Fokus von Politik und Öffentlichkeit zu bringen. Dabei gilt es, insbesondere auf veränderte Modelle und Lebenssituationen von Familien einzugehen und neue Kooperationswege zu finden. An den konstruktiven Diskussionen beteiligten sich Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Vertreter von freien und öffentlichen Trägern, Politikvertreter und eine ganze Reihe Anbieter der Familienerholung – auch aus dem AK FFMV.


// News, 19.03.2014 //

AWO SANO Familienferienpark Dambeck
Spielplatz im Gutspark wird erobert


Der Frühling kommt und die Urlauberkinder im Familienferienpark Dambeck genießen die frische Luft und haben viel Freude in der Natur und auf dem neuen Spielplatz.
Zu den neuen Geräten gehören ein Baumhaus mit Rutsche, verschiedene Kletter- und Balancierelemente, die 30 Meter lange Seilbahn und eine Nestschaukel. Damit wertet der AWO SANO Familienferienpark Dambeck die Familienerholungsstätte im Müritz Nationalpark auf.
Die Umgestaltung wurde möglich mit Unterstützung der Jost-Reinhold-Stiftung, ein herzliches Danke schön dafür noch einmal.




// News, 18.02.2014 //

Unsere Natur – mein Foto!

Workshop für Kinder: Unsere Natur – mein Foto! Unter diesem Motto gibt es 2014 ein neues Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche im AWO SANO Familienferienpark Dambeck. „Ziel ist es, Jungen und Mädchen an dieses wunderbare Hobby heranzuführen und ihre Freude und Begeisterung zu schüren“, so Susanne Müller-Bohley, Leiterin des Familienferienparkes und selbst leidenschaftliche Naturfotografin. Das naturnahe Angebot ergänzt das Spektrum rund um Wald, Wasser, Tiere und Pflanzen im Müritz Nationalpark.
Unter professioneller Anleitung geht es um die richtige Ausrüstung, den Blick für das Detail und die Umsetzung der realen Natur in hochwertige Fotos.
Die Aktion Mensch fördert dieses Vorhaben. Hier ein paar gelungene Motive als Beispiele.






// News, 15.11.2013 //

Gesundheits- und Präventionstage für Schulklassen

Mobbing und Gewalt – nicht in meiner Klasse! Dies ist ein neues Modul, das das Familienferiendorf in Rerik ab sofort anbietet. Es geht darum, kleine Lästereien und Unstimmigkeiten rechtzeitig zu erkennen und Konfliktsituationen im Klassenverband zu sehen und zu entschärfen.
Dieser Tag steht sowohl als Lehrerfortbildung als auch als Veranstaltung für Schulklassen zur Verfügung. Da Schule heute mehr als Vokabellernen und das kleine 1 x 1 ist ergänzt das AWO SANO die Angebotspalette ebenfalls um Gesundheits-Präventionstage mit zertifizierten Trainern nach §20 SGB V. Weitere Informationen unter www.awo-klassenfahrten.de



// News, 12.09.2013 //

Weiterhin Zuschüsse für arme Familien!


Die Ferienzuschüsse des Landes für bedürftige Familien in Mecklenburg-Vorpommern sollen künftig gestrichen werden. Auf diese Ankündigung von Sozialministerin Manuela Schwesig haben die gemeinnützigen Familienferienstätten mit Unverständnis reagiert.

Die Ministerin hat diese Entscheidung damit begründet, die dafür zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel seien nicht ausgeschöpft worden.

"Der Grund dafür", so Michael Bauer, der Vorsitzende des "Arbeitskreises gemeinnütziger Familienferienstätten in Mecklenburg-Vorpommern", "ist doch nicht, dass der Bedarf nicht vorhanden ist. Mecklenburg-Vorpommern gehört zu den Bundesländern mit den meisten armen Familien. Vielmehr sind die bürokratischen Hürden so hoch, dass die Familien, die man ansprechen möchte, an dem viel zu komplizierten Antragsverfahren scheitern".

Der Arbeitskreis hat dazu immer wieder Vorschläge gemacht und darauf gedrängt, den Zugang zu dieser Förderung zu erleichtern. Die Vertreter des Ministeriums sind zudem zu jeder Sitzung des Arbeitskreises, der drei bis viermal im Jahr tagt, eingeladen worden. Michael Bauer: "Seit nunmehr zwei Jahren hat das Sozialministerium aber an keinem einzigen Treffen teilgenommen."

Vor diesem Hintergrund fordert der Arbeitskreis die Sozialministerin auf, ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken.



// News, 16.08.2013 //

Fröhliche Gäste aus Weißrussland



Ein sommerlicher Nachmittag stand ganz im Zeichen der Jungen und Mädchen aus Weißrussland, die ihre Ferien in der Ostseeregion rund um Rerik verbrachten.
Seit mehreren Jahren sind Kinder auch einen Nachmittag zu Gast im Familienferiendorf in Rerik – diesmal standen Spaß auf der Hüpfburg und Kreativität beim T-Shirt bemalen im Mittelpunkt. Die Kinder amüsierten sich beim Kinderschminken, die Mädchen ließen sich die Haare zu besonders schönen Frisuren binden – bei schönstem Sommerwetter gab es jede Menge fröhliches Kinderlachen.



// News, 05.06.2013 //


Zum Download: Herbstflyer FFMV






Zum Download: Flyer Familienferienstätten





// News, 01.06.2013 //
Wir der Arbeitskreis gemeinnütziger Familienferienstätten in M-V möchten Sie und Ihre Familie herzlich zu unserem großen, gemeinsamen Kinderfest im Casa Familia in Zinnowitz einladen. Bei dieser Gelegenheit möchten wir Ihnen das breite Spektrum an sehr unterschiedlichen Familienferienstätten vorstellen und Ihnen zeigen wie durch unsere gemeinnützige Arbeit einkommensschwachen Familien und Menschen mit Behinderung ein bezahlbarer Urlaub möglich gemacht wird und damit auch ein Stück Chancengleichheit.

Die Veranstaltung findet am Samstag den 01.06.13 von 14.00 Uhr – 18.00 Uhr auf dem gesamten Gelände des Casa Familia Zinnowitz, gegenüber der Bersteintherme, mit einem tollen Programm, viele Aktionen und einer Familienolympiade für die ganze Familie statt.

Was sind eigentlich Familienferienstätten und was leisten Sie? Diese Frage ist immer wieder in der Öffentlichkeit präsent. Um diese Frage zu beantworten präsentieren sich, unter der Schirmherrschaft von Frau Gabriele Lösekrug-Möller MdB und Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Famileinerholung, die Familienferienstätten aus Mecklenburg Vorpommern gemeinsam beim Kinderfest im Casa Familia durch Vorträge und Infostände zum Thema Familienbildungsangebote und Familienurlaub.

Ab 15.30 Uhr findet eine öffentliche Diskussionsrunde statt

Thema:

Familienurlaub für alle – Chancengleichheit oder Luxus
• Was leisten Familienferienstätten

Teilnehmer:
• Gabriele Lösekrug-Möller , MdB und Vorsitzende BAG Familienerholung
• Dr. Wolfgang Hötzel, Leitender Ministerialrat a.D., ehem. Referatsleiter Familienpolitik/Familienerholung im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen in Rheinland/Pfalz
• Michael Bauer, Vorsitzender Arbeitskreis gemeinnütziger Familienferienstätten in Mecklenburg-Vorpommern
• Herr Grimm, Hausleiter Ev. Familienerholungs- und Rüstzeitheim „Zingsthof“
• Ines Walter, Elternberaterin – Elterntrainerin


Auf Ihren Besuch freuen wir uns schon sehr.

  Bitte Bild anklicken


// News, 05.05.2013 //
Alles rund um die Familienerholung bei der AWO SANO in den schönsten Gegenden Deutschlands finden Sie ab sofort unter https://www.facebook.com/AWOSANO.Familienurlaub.

Sie sind eingeladen
  • sich mit uns auszutauschen
  • zu lesen und zu sehen, was Gäste und Freunde der AWO SANO denken und erleben
  • aktuell zu erfahren, was bei der AWO SANO passiert.
Das Team der AWO SANO freut sich darauf, mit Ihnen auch über Facebook zu kommunizieren.


// News, 04.05.2013 //

4. Partnertag in der Müritz-Nationalparkregion
Der Familienferienpark Dambeck ist dabei


Die Schönheiten des Müritznationalparkes kennenlernen – zu Fuß, mit dem Rad oder natürlich auch mit dem Kanu. Das ist möglich am 4. Partnertag, an dem Gäste und Einheimische Tourismusbetriebe einer der beliebtesten Regionen in Mecklenburg-Vorpommern kennenlernen können. Der AWO SANO Familienferienpark Dambeck beteiligt sich an dieser Veranstaltung: In Kratzeburg gestaltet das Team gemeinsam mit verschiedenen regionalen Partnern einen Familiennachmittag auf dem Fischerhof.

Weitere Informationen unter www.awosano.de.

Flyer herunterladen




// News, 26.07.2012 //

Fast wie eine Familie


„ Casa Familia, dieser Name wurde mit Bedacht gewählt, denn er bedeutet ja Haus der Familie,“  Das Haus soll ein Zuhause sein für Familien, Menschen aller Generationen und Personen mit Behinderungen. Offenbar empfinden das viele Gäste des Casa Familia genauso so, denn inzwischen gibt es mehr als 100 Familien, die mehr als 100 Aufenthaltstage dort verbracht haben. Die Spitzenreiterin, Ilse Leischulte sogar schon 360 Tage.
Am Wochenende 21.07. - 22.07.2012  befanden sich aus dieser Gästegruppe gleichzeitig 16 Familien vor Ort. Anlass genug für ein gemütliches Beisammensein bei Bowle und Sekt. Stammgast G. Oehmichen bestätigte dabei der Insel und dem Haus Suchtfaktor. Eine alleinerziehende Mutter, die seit 2003 jedes Jahr mit Ihren Kindern zu Gast ist, fand im Haus so ideale Bedingungen vor, wie z.B. die Kinderbetreuung, dass sie sich seitdem um kein anderes Urlaubsdomizil mehr bemüht hat. Viele Gästekinder sind inzwischen gemeinsam zu Jugendlichen herangewachsen und haben Freundschaften geschlossen, die auch über die Urlaubszeit hinaus Bestand haben.
„Mehr als die Hälfte unserer Gäste sind Wiederholer. 35 Prozent unserer Gäste zählen wir als Stammgäste, also als Gäste die schon mehr als 5 mal bei uns waren. Wir sind sehr glücklich über diese vielen treuen Gäste und betrachten sie als unser größtes Kapital,“ Daher werden auch in den kommenden Jahren zahlreiche Anstrengungen unternommen, um das Angebot des Hauses für diese Zielgruppe zu verbessern.



Gruppenfoto der „100-Plus Gäste“. Spitzenreiterin Ilse Leischulte im Sessel links.




// News, 26.06.2012 //
Familientalk im Casa Familia

In lockerer Atmosphäre könne sich Eltern zu Themen des täglichen Familienlebens wie z.B. „Mein Kind kommt in die Kita / Schule – Eltern in der Krise“ oder „Pubertät beginnt, wenn Eltern anfangen schwierig zu werden“ mit Elternberaterin und Elterntrainerin Ines Walter austauschen während Ihre Kinder betreut werden.

Als gemeinnützige Familienferienstätte ist es uns ein großes Anliegen auch Angebote zu bieten, welche zur Unterstützung des täglichen Familienlebens dienen.
Diese Kurse werden im Moment unter dem Motto „Familientalk“ im Casa Familia sowohl für Hausgäste als auch für Einheimische aus der Region angeboten und sind speziell auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern ausgerichtet.

Genauere Infos über Zeit und Inhalte des „Familientalk“ finden Sie hier



// News, 10.01.2012 //
Casa „Spa“ in Betrieb genommen
Endlich war es soweit. Am 23. Dezember 2011 hat unser neuer Wellnessbereich seine Pforten geöffnet. Auf nunmehr fast 1000m² stehen unseren Gästen Dienstleistungen rund um Gesundheit und Wohlfühlen zur Verfügung. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir zusätzliche Behandlungsräume, sowie ein neues , größeres Friseurstudio gebaut. So hat unsere Wellnessabteilung inzwischen 14 Behandlungsräume für Beauty, Kosmetik, Massagen, Haslauer-Softpack-Wannen, Physiotherapie, Naturheilpraxis, Medical-Wellness und Pediküre. Abgerundet wird dieser Bereich durch eine großen Gymnastikraum, ein neu ausgestatteten Fitnessraum und das Kneippbad.

Saunalandschaft
Absolutes Highlight ist unsere neue 500m² große Saunalandschaft. Mit frischen und eleganten Farben haben wir nun die Voraussetzungen für ein schönes Saunaerlebnis geschaffen. Es erwarten Sie ein großzügiger Ruheraum, eine finnische Sauna (90°C), eine Salzsteinsauna (80°C), eine Aroma-Bio-Dampfsauna (60°), ein Tauchbecken, eine Duschlandschaft, eine Ruhezone mit gewärmten und gefliesten Bänken, ein Eis- und ein Trinkbrunnen. Über einen Bachlauf erreichen Sie unseren Sonnenraum, der Sie auf einen Steg ins Achterwasser entführt. Genießen Sie dort entspannt ein Programm, dass Ihnen in einer halben Stunde die Dosis Sonnenlicht eines ganzen Sommertages gibt. Genau das Richtige um in der kühlen Jahreszeit die Stimmung zu verbessern, den Vitaminhaushalt anzuregen und zu jeder Jahreszeit ein relaxtes Sonnenerlebnis zu Genießen.



// News, 24.09.2011 //
Gemeinnützig?
Die gemeinnützigen Familienferienstätten berücksichtigen besonders die Bedürfnisse der Einkommensschwachen und/oder kinderreichen Familien, allein Erziehenden sowie Familien mit behinderten oder zu pflegenden Angehörigen.
Gemeinnützig bedeutet, dass die familienfreundlichen Preise steuerbefreit sind und sich besonders an Familien mit kleinen oder mittleren Einkommen richten.

Je nachdem, in welchem Bundesland Sie wohnen, kann es einen öffentlichen Zuschuss zu Ihrer Urlaubskasse geben.
Informieren Sie sich hier welche Zuschüsse es in Ihrem Bundesland gibt.

>> Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung! weiterlesen
>> für Mecklenburg Vorpommern! weiterlesen




// Impressum // Kontakt // Home //